Kollmarraner wehren sich! Meinungen von der Straße

Kollmarraner wehren sich!

 

Macht den Touristen das Leben so schwer wie irgend geht und der Gemeinde das ganze so teuer wie irgend möglich wird. So die allgemeine Meinung.

 

Weitere interessante Meinung der Bevölkerung sind hier zusammengefasst.

 

Parkt Eure Autos nicht auf dem Grundstück, sondern auf der Straße (nicht in Verbotszonen).

Dabei so parken, dass Eure eigne Auffahrt so zugestellt ist, dass keine Lücke als Ausweichbucht entsteht.

 

Stellt all Eure Anhänger an die  Straße.

 

Bauern stellt Eure Trecker und Anhänger an die Straße.

 

Bauern stellt keine Parkflächen zur Verfügung, bzw. sperrt bereits verfügbare Flächen.

 

 

 

 

Anzeigen:

Zeigt jedes noch so kleine Verkehrsvergehen an. 2-3 Zeugen, wenn möglich ein paar Photos, Uhrzeit, Datum, Zeugen dokumentieren. Am besten noch ein paar Details zum Farbe Kennzeichen Gültigkeit

Besonders Wirkungsvoll, wenn Unfallflucht, Beleidigungen, Bedrohungen usw. unter Zeugen gemacht werden. Dann ruhig bleiben, möglichst viel protokollieren und zur Anzeige bringen. Wir sind im Recht. Lasst Euch nicht als Illegales ein.

 

 

Ideal ist:

Straßen nur für Anlieger. Hier kann man so gut wie jeden anzeigen.

Parken in Verbotszonen und vor Auffahrten

Parken, wenn die verbleibende Durchfahr kleine als 3m ist.

 

parken innerhalb von 5m bei Kreuzungen vom Schnittpunkt der Borsteinverlängerung (in Kollmar über 5m vom Abzweigenden Bordstein.

 

Verleitung zum Diebstahl, wenn Wertgegenstände (Handys, Notebook usw.) offen im Auto liegen, wenn Cabrios offen stehen und die  Seitenfenster nicht  hochgedreht sind.

wenn das Auto nicht  abgeschlossen ist.

 

Motorräder und Fahrräder, die auf dem Gehweg fahren anzeigen.

 

Wenn Ihr von Autofahrern und Motorradfahrern gezwungen werdet, weil Euch die Vorfahrt genommen wird, von Rad abzusteigen oder auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn auszuweichen, kann dies Nötigung sein zumind. aber nicht Achtung der Vorfahrt

 

Gerade wurde mir die Info zugespielt, dass es eine Belohnung gibt, für den der dieses Jahr die meisten Touristen angezeigt hat.

 

 

Für diejenigen, bei denen ständig widerrechtlich auf dem Grundstück (Auffahret, priv. Parkplätze und Vorgarten) geparkt wird gibt es folgende Möglichkeit:

 

Auf dem eigenen Grundstück darf vieles machen, so kann man an kleine Reifenkiller positionieren. Stabile Nagelbretter, kurze stabile Nägel durch Bleche (zur Stabilisierung) getrieben.

Luxusvarianten: Auf dickere Bleche dicke 1,5-2cm lange stabile Rohre aufschweißen, die am Ende mit ca. 45 Grad gespitzt abgeschnitten sind.

 

Diese Variante ist bei jugendlichen sehr beliebt, die diese gerne entwenden und geschickt platzieren. Mann kann dies natürlich nicht verhindern.

 

 

Klagen gegen die Gemeinde:

 

Fürsorgepflicht vernachlässigt

Gleichbehandlung nicht gewährleistet (Motorradfahrer ohne Parkgebühr, Autofahrer Parkgebühr)

Lärmschutz- und Abgasschutzmaßnahmen der Anwohner die jedes Wochenende erneut aufzubauen sind.

Einrichtung von Bordsteinen, damit nicht der Grünstreifen kaputt fahren wird und die Staubentwicklung verhindert wird.

Gefährdung der Bewohner, da die Behörden das Rasen mit Motorrädern und Fahrräern auf dem Gehweg nicht verhindert wird.

 

Muss es denn erst einige Tote geben wie in Krempe bis dort eine Umgehung gebaut wurde?

 

Witzig aber nicht lustig:

Ein Schild am Zaun: „Wer hier parkt fährt auf Felgen nach hause“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: