Nicht ausgesprochene Wünsche werden auch sicher nicht erfüllt. Dies gilt auch gegenüber den Kollmaraner Behörden

Unglücklich verliebte Mädels, die ihrem Traum nie etwas sagen, erreichen ihr Ziel nie. Meist sind die Chancen doch recht gut. Oft ahnt er nichts von seinem Glück oder denkt sich da habe ich eh keine Chance.

 

No risk no fun!

 

Genau so ist es auch in Kollmar. Alle meckern über Autos, Motorräder, Hunde, verstopfte Straßen, verstopfte Zufahrten, Lärm, Gefährdung, Abgase, Nötigungen, Frechheiten, Beleidigungen und Bedrohungen. Diejenigen, die auf Zuruf schnell zur Arbeit müssen kommen nicht durch (Wann der erste Rettungseinsatz wohl misslingt?).

 

Macht Euerm Ärger Luft. Je mehr der Bürgermeister & Co und die Polizei von verschiedensten Ecken auf die Probleme und ggf. auch juristische Folgen hingewiesen werden, desto eher können Änderungen zu unserem Wohle eintreten. Im Grunde ist es schon peinlich für unsere Behörden, dass die so etwas nicht von alleine merken. Zumal es doch Gesetzte gibt, die überall auf Einhaltung überwacht werden, nur nicht in Kollmar. Brauchen wir überhaupt noch Gemeindevertreter und Polizei??

 

Unser Dorf- Sheriff scheint seine Aufgabe nicht besonders ernst zu nehmen. Jedenfalls ist uns nicht bekannt, dass auch nur eine Anzeige von ihm geschrieben wurde.

 

Also macht Ihr das selbst. Zeugen, Delikt mit Datum, Uhrzeit, evtl. Photos, Unterschreiben, Anschrift und Tel. und bei der Wache einstecken. Da trifft man selten einen an. Der Sheriff wird sich dann melden. Wenn die zu faul oder ignorant sind schreiben wir Anzeigen, die müssen bearbeitet werden. Somit kommt doch Arbeit auf die zu.

 

Machtes es! Das sorgt für Ordnung und die Touris bleiben dann hoffentlich bald weg.

 

Das es geht, zeigt die Parkplatzerweiterung in Kollmar- City. Da Anwohner ggf. juristisch umfangreiche Schallschutzmaßnahmen durchsetzen wollten, nahmen die Gemeindevertreter abstand von dem Vorhaben. Die Maßnahmen seinen zu teuer und juristisch durchsetzbar.

 

Jetzt sollte der Bauer, die die Weide der Gemeinde zum parken überlässt diese nicht mehr tun. Je weniger Parkfläche verfügbar desto weniger können kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: