Warum wir anonym bloggen

Ganz einfach, weil wir wissen, dass einige Einzelpersonen, die früher einmal Beschwerden geäußert hatten, danach mit Anfeindungen zu kämpfen hatten. (Beulen am Auto, zerstochene Reifen, Drohbriefe, „wir kommen mal nachts vorbei! „).

Auch Behörden lassen dann schon mal, beim Stellen von Anträgen beispielsweise, ihren vollen Handlungsspielraum spüren. Als Einzelner hat man es schwer, die Gemeinschaft ist stark, wie die Änderung der Parkvorschrift am Neuen Weg zeigt.

Wer nun meint, man müsse uns nicht ernst nehmen, der hat nicht die geringste Ahnung, wie es in einem Dorf zugeht. Gerade weil es anonym ist, ist diese gesammelte und gebündelte Meinung einer Autorenschaft besonders ernst zu nehmen. Wir bloggen für Kollmaraner die Missstände und machen uns nicht die Mühe, von irgendwelchen Seiten aus Gästebüchern Backlinks zu erhalten. Solche Einträge werden ausschließlich von unseren Lesern oder Anderen geschaltet. Die Tatsache, dass wir uns einstimmig für die Anonymität entschieden haben, zeigt doch, wie wenig Vertrauen besteht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: